Verbund Kommunaler
Kinder- und Jugendhilfe
Eigenbetrieb der Stadt Leipzig

Ihmelsstraße Wohngruppe 1-2



Kontakt
Wohngruppe 1
Ihmelsstraße 7, 04315 Leipzig
Teamleiterin: Christiane Korona
Tel.: +49 341 6994686
Fax: +49 341 6994506
E-Mail: wg1-ihmels@t-online.de
Wohngruppe 2
Ihmelsstraße 7, 04315 Leipzig
Teamleiterin: Christiane Korona
Tel.: +49 341 6994497
Fax: +49 341 6994506
E-Mail: wg2-ihmels@t-online.de


Anbindung der öffentliche Verkehrsmittel
Straßenbahn: Linie 7, Haltestelle Wiebelstraße
Linie 3, 8, Haltestelle Torgauer Platz


Spezifik
  • Stationäres Angebot nach §§ 34, 35a, 41 SGB VIII
  • Integrationsangebot für Kinder/Jugendliche mit psychischen, physischen, seelischen, geistigen Behinderungen
  • 16 Plätze für Mädchen und Jungen in zwei Gruppen, im Alter von 6 bis 18 Jahren, bei Bedarf auch bis 21 Jahre


Konzeptionelle Ausrichtung

Die Wohngruppen der Ihmelsstraße sind in ihrer konzeptionellen Ausrichtung auf die Integration von Kindern und Jugendlichen mit verschiedenen, sich auch untereinander bedingenden Problemlagen ausgelegt. Hauptzielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die seelisch und/oder geistig behindert sind und einer intensiven verhaltens- und heilpädagogischen Förderung bedürfen.

Über eine Vielschichtigkeit von Angeboten ist es möglich, jedem Kind oder Jugendlichen entsprechend seines Förderbedarfes eine langanhaltende und bindungsfördernde Betreuung außerhalb der Familie zu ermöglichen. Die unterschiedlichen fachinhaltlichen Module werden je nach individuellem Förderbedarf miteinander verzahnt.


Diese sind unter anderem:
  • die heilpädagogische Arbeit nach Förderplan,
  • die projekt- und individualpädagogischen Einzel- und Gruppenangebote,
  • das soziale Lernen,
  • verschiedenste Freizeitangebote (z. B. therapeutisches Reiten),
  • ein integrativer Beziehungsaufbau, auch außerhalb der Einrichtung,
  • eine methodisch geplante Normalisierung von Alltagsabläufen,
  • die gezielte schulische Förderung, u. a. inhaltlich-normierte Hausaufgabenbetreuung,
  • die gezielte Peer-Group-Partizipation oder
  • der systemische Rahmenwechsel über ein eigenes Ferienobjekt an den Lübschützer Teichen, außerhalb Leipzigs.